Zug Ticket am Handy

Wie funktioniert der Mobile Pass von Interrail?

Nachdem ich nun endlich auch mit dem neuen Mobile Pass auf Interrail war, wird es Zeit für meine Einschätzung zu diesem Pass und allen Informationen und Schwierigkeiten, die das ganze mit sich bringt.

Mobile Pass kaufen

Eines ist klar, den Mobile Pass zu kaufen ist viel einfacher und schneller als den gedruckten zu bestellen. Sobald du den Pass auf der Interrail Seite gekauft hast, bekommst du eine E-Mail zugesendet, mit deiner Passnummer.

Diese Passnummer gemeinsam mit deinem Nachnamen ist alles, was du brauchst. Mit dem kannst du dir den Pass auf dein Handy laden.

Bei der Bestellung musst du dir ein Konto bei Interrail anlegen. Das ist auch später wichtig für die problemlose Reservierung von Zügen über Interrail. 

Sollte es dir passieren, so wie mir, dass du dich bei deiner E-Mail-Adresse verschrieben hast, kannst du diese in deinem Account andern und dir die Bestätigungsmail nochmals zusenden lassen. Das war wirklich mega einfach, ich sah mich schon mit dem Support diskutieren, aber es war in 3 Klicks erledigt.

Die Interrail App

Ich empfehle dir auf jeden Fall, ob Mobile Pass oder nicht die App von Interrail zu verwenden. Sie hat super Funktionen um deine Reise zu planen und diese helfen dir sehr weiter.

Mobile Pass aktivieren

Um deinen Mobile-Pass zu nutzen, musst du vorher 3 Schritte in der Interrail App ausführen.

Interrail App Mobile Pass verknüpfen

Schritt 1: Mobile Pass mit Interrail App verknüpfen

In der App gibt es den Punkt “My Pass” – hier lauft alles auf deiner Reise ab. Zuerst musst du hier deinen Pass verknüpfen. Das ist der 1. Schritt. 

Dafür gibst du einfach nur deine Passnummer und deinen Nachnamen. Die Passnummer findest du in der Bestätigungsmail.

Mit deinem mobile Pass verknüpfte Reise
Mit deinem mobilen Pass verknüpfte Reise

Schritt 2: Eine Reise dem Pass hinzufügen

Sobald du deinen Pass verknüpft hast, musst du ihm eine Reise zuweisen.

Ich hab dabei den Punkt “My Trips” komplett falsch verstanden und gleich mehrerer Trips für jeden einzelnen Reisetag angelegt. Das brauchst du nicht, du benötigst einen einzigen Trip (Beispiel “Interrail Italien März 2022”) – diesen verknüpfst du mit deinem Pass. In diesen Trip speicherst du alle Züge, mit denen du fahren willst.

Nur einen Zug, der auch in deinem verbundenen Trip ist, kannst du auch deinem Ticket hinzufügen. Du musst die Züge also im Vorhinein planen. Du kannst aber auch mehrere Züge planen, die du gar nicht alle nehmen willst. Zum Beispiel, wenn du noch nicht genau weißt, welchen du nimmst, kannst du einfach verschiedene schon mal speichern und spontan entscheiden welchen du nimmst.

Schritt 3: Pass aktivieren

Der 3. Schritt ist es dann deinen Pass zu aktivieren. Dazu benötigst du einen Ausweis, den du dann auf die Reise mitnimmst. Bei mir war das zum Beispiel der Reisepass. Wir wurden nicht einmal nach unseren Ausweisen gefragt, aber du solltest ihn auf jeden Fall mitnehmen.

Auch musst du deinen ersten Reisetag auswählen, d.h. aus deinem verknüpften Trip für den ersten Tag einen Zug auswählen. Diesen kannst du laut Interrail bis Mitternacht vor dem Reisetag noch andern, also keine Sorge.

Du musst deinen Pass am Vortag deiner ersten Reise aktivieren! Solltest du das vergessen, darfst du mit dem Pass nicht reisen. Also diesen Schritt am besten früh genug machen.

Deine Reise mit der App planen

Ein großer Vorteil, wenn du mit der App deine Züge suchst ist, dass dir nur jene angezeigt werden, die du auch nehmen kannst. So musst du nicht dauernd nachschauen, ob diese Zuggesellschaft schon mit Interrail funktioniert.

Auch wird dir angezeigt, ob eine Reservierung notwendig ist, so hast du gleich einen Uberblick. Vorsichtig bei den Preisen, die dir die App anzeigt. Für jede Reservierung werden pro Person 2euro Servicegebühr berechnet von Interrail, sie sind also etwas teurer.

Manchmal erscheint auch eine Information wie zum Beispiel “Conditions Apply” – ziemlich lang hab ich dafür nach einer Information gesucht, da es einen Zug betraf, den wir eigentlich nehmen wollten. Siehe dazu den eigenen Punkt weiter unten.

Jeden geplanten Zug kannst du dann noch unter My Trips abspeichern, damit du ihn später aufrufen kannst.

Die Zugsuche funktioniert im Planer ganz einfach. Man gibt Abfahrtsstation ein, Ankunftstation, Tag und Uhrzeit. Ein großer Vorteil ist, dass du in der Sprache, die du willst, eingeben kannst. So findest du unter Florenz den Bahnhof, wahrend auf der Trenitalia App nur mit Firenze etwas daher kommt.

Einen Zug zum Pass hinzufügen

Sobald du einen Zug gefunden hast, den du vielleicht nehmen mochtest, kannst du ihn mit dem Button “Save Journey” rechts unten zu deinem Trip hinzufügen. Du kannst ihn auch zu mehreren Trips hinzufügen, wenn du zum Beispiel in der Gruppe reist.

Damit der Zug nun in deinem Interrail Ticket enthalten ist, hast du mehrere Optionen.

Zum einen kannst du, wenn du auf den verbundenen Trip gehst, das kleine Symbol mit dem QR-Code aktivieren bei dem Zug, den du hinzufügen willst. Du kannst aber auch auf dein Interrail Ticket gehen und “Edit Trip” verwenden (Entweder unterhalb von Show Ticket oder gleich im Ticket selbst als kleiner Button) – hier wirst du direkt auf deinen Trip geleitet und kannst die Züge aktivieren.

Kontrolliere vor der Abfahrt, ob dein Zug auch wirklich aufgelistet wird unter dem Ticket, das du vorzeigen wirst.

Dein Mobile Pass Ticket im Zug vorzeigen

Auch das funktioniert ganz einfach +über die App. Wenn du auf deinen Mobile-Pass gehst, gibt es einen Button “Show Ticket”. Hier findest du den QR-Code, und weiter unten einzeln aufgelistet jede deiner aktivierten Zugverbindungen. Bevor die Zugverbindung, die du nehmen willst, hier aufscheint, musst du sie aus deiner Reise auswählen. Siehe dazu: Zuge zum Pass hinzufügen.

Die Kontrolleure in den Zügen wollen genau diesen QR-Code und zusätzliche Informationen weiter unten zum Reisetag sehen. Funktioniert aber zumindest in Italien einwandfrei.

Wenn du einen Zug mit Reservierung hast, musst du zusätzlich die Reservierung vorzeigen. Diese kannst du nicht über die Interrail App buchen. Siehe dazu Reservierungen weiter unten.

Meine Interrail Pässe
QR-Code am Ticket
Die ganze Route für diesen Tag

Reise in Gruppe – mehrere Interrail Passe auf einem Handy

Du kannst deinen Interrail Pass nur auf einem Handy aktivieren. Solltest du in der Gruppe reisen, kann jeder nun seinen Interrail Pass auf seinem Handy haben. Das macht es sicherlich einfacher beim Vorzeigen des Tickets.

Ich und mein Freund haben beide Interrail Pässe allerdings auf meinem Handy aktiviert. Der Vorteil dadurch war, dass man nicht zweimal den Zug suchen muss, sondern einfach gleich auf beide Trips hinzufügt. Zusätzlich ist sein Handy alt und gebrechlich, und ich wollte nicht riskieren, dass es eingeht und wir nicht mehr mit dem Zug fahren können.

Auch musste er sich dadurch nicht nochmal die App installieren (hatte sowieso keinen Speicher gehabt) und die App verstehen. Ich hab einfach alles erledigt für uns beide und er vertraute mir das es passen wird.

Meldung „conditions apply“ in der Interrail App

Solltest du wie wir bei einem Zug dieses Label sehen “Conditions Apply” dann musst du zuerst einmal suchen was damit gemeint ist. Die zusätzliche Information ist nämlich nicht sehr aussagekräftig.

Unter “More” und “Rail Network Guides” (siehe auch nächster Punkt) findest du zum Land in dem der Zug mit den “Conditions” fahrt zusätzliche Informationen.

Zum Beispiel war es bei unserem EC so, dass dieser für den One Country Pass Italien nicht zulässig ist. D.h. wir konnten mit diesem Zug nicht fahren.

Weitere Infos zu Züge im Land (die man sonst nirgends findet!)

In der App gibt es unter “More” den Punkt “Rail Network Guides”. Hier kann man für jedes Land die spezifischen Informationen zur Gültigkeit des Tickets anschauen. 

Es steht auch dabei bei welchen eine Reservierung nötig ist, oder wenn es spezielle Konditionen gibt (Conditions apply) – so findest du zum Beispiel das du mit dem österreichischen EC in Italien nicht fahren darfst, mit einem One Country Pass wegen Corona. 

Schau dir die betreffenden Informationen zu deinem Land auf jeden Fall vorher an und lies dir alles einmal durch.

Reservierungen mit Interrail

Ich hab dir dazu einen ganz eigenen Beitrag geschrieben. Dabei gilt dasselbe für den Papierpass als auch für den Mobile-Pass.

Du kannst die Reservierungen auf jeden Fall nicht über die App selbst machen, sondern das musst du über eine eigene Applikation von Interrail online vornehmen. Auch kannst du die Reservierung nicht mit deinem Pass verknüpfen, diese musst du immer eigens vorzeigen. In Italien mussten wir diese nicht ausdrucken, ihnen reichte das digitale PDF.

FAQs und weitere Informationen zum Mobile Pass

Auf der Interrail Seite findest du viele verschiedene häufige Fragen und Antworten* dazu. Manche Antworten finde ich verwirren allerdings mehr als sie weiterhelfen. Ich hab dir hier ein paar hinzugefügt, mit meinen Antworten.

  • Was ist die „vorgeschriebene Nutzung von Internet“?

    Nach 3 Tagen musst du in die Interrail App einsteigen und dein Ticket einmal laden. Mehr ist da nicht dabei, und du brauchst dir keine Sorgen machen, wenn diese Meldung auf deinem Handy erscheint.
    Nachdem wir den 3ten Tag in Rom waren, bekam ich plötzlich am Handy die Meldung, dass mein Pass deaktiviert wird, wenn ich nicht in den nächsten 24h ins Internet einsteig. Ich bekam einen kurzen Herzinfarkt als ich das las. Schließlich war ich jeden Tag im Internet und verstand das Problem nicht. Die Lösung war, wie oben beschreiben. Den ersten Schock ersparst du dir so hoffentlich.

  • Was ist eine verbundene Reise?

    Um deinem Pass Züge hinzuzufügen, musst du eine Reise erstellen und diese mit deinem Pass verknüpfen. Keine Sorge, du kannst auch nach der Verknüpfung jederzeit noch beliebige Züge hinzufügen. Diese können auch an jedem beliebigen Tag sein. Nur weil ein Zug in deiner verbundenen Reise aufscheint, heißt das nicht das du diesen nehmen musst, oder das du damit bereits einen Tag deines Passes brauchst (siehe Frage zu Tage meiner Reise)

  • Kann ich die mit meinem Pass verbundene Reise ändern?

    Du brauchst deine verbundene Reise nicht zu ändern. Wenn es dir nur darum geht, dass du mit anderen Zügen und anderen Tagen fahren willst, kannst du diese beliebig aus der Reise löschen und wieder hinzufügen. Deine verbundene Reise ist einfach wie ein Ordner, in dem du alle möglichen Züge und Verbindungen ablegst, und aus dem du dann den Zug, den du nimmst, auswählst.

  • Ich hab eine Verbindung mit mehreren Zügen, kann ich die meiner Reise hinzufügen?

    Wenn du in der App eine Verbindung suchst von A nach B und dabei umsteigen musst wird die Verbindung gesamt in deiner Reise hinzugefügt, nicht jeder Zug einzeln. Das ist aber absolut kein Problem für dein Interrail Ticket. Wenn du diese Verbindung deinem QR-Code hinzufügst, wird jeder Zug einzeln aufgelistet. Interessanter weiße scheint sogar dein Fußweg auf, sollte einer in der Verbindung drinnen sind.

  • Ich kann meinen Zug nicht finden in der App?

    Solltest du dir eine Verbindung auf Google Maps zum Beispiel herausgesucht haben und diese in der App nicht finden, kann es sein, dass das eine Verbindung ist, die nicht in deinem Pass inkludiert ist. Daher empfehle ich dir immer, mit der App zu planen. Auch kannst du so Verbindungen finden, die du gar nicht dachtest, dass inkludiert sind. So fand ich zum Beispiel heraus, dass die Metro in Napoli von Trenitalia geführt wird und in meinem Pass inkludiert ist.

    Wobei auf der Interrail Seite gesagt wird, dass man auch manuell Züge hinzufügen kann, sollten diese in der Datenbank fehlen. Sei dir dann aber wirklich sicher, dass du mit diesem Zug fahren darfst.

  • Wann sollte ich meinen Mobile-Pass aktivieren?

    Das wichtigste ist, dies nicht zu spät zu machen. Du kannst deinen ersten Reisetag immer noch ändern, bevor dieser gestartet hat. Aber wenn du nicht am Tag vor deiner ersten Reise den Pass aktivierst kannst du nicht mehr damit fahren, am selben Tag kann er nicht aktiviert werden.

  • Wie verwende ich die Tage meines Interrail Passes?

    Wenn du eine gewisse Anzahl an Tagen in einem Monat hast, dann wirst du, sobald du einen neuen Zug eines anderen Tages hinzufügst, gefragt, ob du einen weiteren Tag nutzen willst. Durch diese Bestätigung hast du nochmals eine Kontrolle. Du kannst immer nur das Ticket des letzten aktivierten Tages anschauen. D.h. sobald ich den Tag 2 verwende, komme ich nicht mehr zurück zum Ticket von Tag 1 (zumindest hat das bei mir nicht geklappt). Ich empfehle dir daher die Tage nacheinander hinzuzufügen und nicht gleich alles am Anfang zu aktivieren.

  • Wie kann ich die Sprache in der Interrail App ändern?

    Leider gibt es die Interrail App nur auf Englisch, soweit ich weiß. Es gibt keine Funktion in der App die Sprache zu ändern, und auch das Ändern der Systemsprache auf deinem Handy macht keinen Unterschied.

Weiter hilfreiche Links

Auf der Website von Interrail gibt es natürlich noch weitere Informationen zum Mobile Pass, die du dir anschauen kannst. Ich hab dir hier die wichtigsten Links herausgesucht:

Fazit

Ich fand das Reisen, mit dem Mobile Pass, sehr angenehm und die Planung ist um einiges einfacher als mit dem Papierpass. Du sparst dir das ganze Ausfüllen des Passes per Hand und kannst einfach und schnell einen anderen Zug auswählen.


Melde dich für meinen Newsletter an, um monatliche Updates zu erhalten

Ich in Paris

Interrail in Europa – was du wissen musst

Ich war bereits zweimal auf einer Interrail-Reise in Europa unterwegs. Und dabei habe ich ein paar Dinge gelernt, die ich bereits gerne vorher gewusst hätte.

Disenyland Paris, ein Kindheitstraum wird wahr

Interrail – das große Europa-Abenteuer

Erfahre hier alles für dein nächstes großes Abenteuer in Europa: Alle Informationen zur Zugreise durch Europa – Interrail ✓ Reservierungen in Zügen ✓ Tipps & Routen ✓ Erfahrungen mit Interrail

Cover Italien Routen Interail

Interrail Routen Italien

Alle Informationen zu Interrail in Italien: Reservierungen, inkludierte Züge und 5 perfekte Routen, um Italien mit dem Zug kennenzulernen.

Alle mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-/Partnerlinks. Das heißt, wenn du auf den Link klickst und über diesen ein Produkt kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Das hilft mir diesen Blog aufrechtzuerhalten und dir immer wieder neue Inhalte zu liefen. Das ändert aber nichts an meiner Unabhängigkeit als Blogger, ich empfehle nur Dinge, an die ich auch selbst glaube oder selbst interessant finde und gebe dir meine ehrliche Meinung.

3 Kommentare zu „Wie funktioniert der Mobile Pass von Interrail?“

  1. Pingback: Interrail in Italien - 5 Routen | planBvoyage

  2. Ich finde die Erklärung ziemlich unverständlich.

    Es gibt „my trips“ (was bedeutet das?), es gibt Zugverbindungen (z.B. von Rom nach Lucca), es gibt bei Umsteigeverbindungen mehrere Einzelstrecken (Rom-Florenz, dann Florrenz-Lucca – muss man die einzeln angeben?), es gibt die Reisetage bei Pässen mit begrenzter Zahl derselben im Monat.

    Man kann die trips/Verbindungen/Teilstrecken erst mal unverbindlich vormerken, aber irgendwann werden sie ja auch „fest“ – auch dieses Prozedere ist unklar. Was ist, wenn man zu spät am Bahnhof ist, den Anschlusszug verpasst, oder früher austeigt, als man es vorhatte, weil ein Ort so schön aussieht? Was ist bei Zügen in kurzen Abstand, z.B. einer S-Bahn alle 5 Minuten, wo man in die zuerst ankommende einsteigen möchte?

    Kann ich in Italien auch „Firenze“ eingeben – manchmal kennt man ja den deutschen Namen gar nicht?

    Ich verstehe nicht ganz den Vorteil gegenüber der Papierform, da kann ich eintragen, wenn ich im Zug sitze und fertig.

    1. Hallo Joa,

      zuallererst mal danke für den ganzen Input! Ich werde auf jeden Fall meinen Beitrag noch mal nacharbeiten, dass er vielleicht etwas verständlicher ist. All deine Fragen kann ich Ad-Hock leider nicht beantworten, da ich hier selbst noch mal nach forschen muss, da bei mir die Frage in Italien gar nicht aufkam.

      „My Trips“ – Das ist in der App der Abschnitt, in welchem du alle möglichen Züge, mit denen du fahren möchtest, planst. Du kannst immer die gesamte Strecke planen, auch wenn es Einzelstrecken gibt, es werden dann beim Verbinden mit dem Pass alle Einzelstrecken angegeben im Ticket (das macht die App automatisch). Auch die Reisetage zählt die App mit und fragt dich vor jedem Ticket zuweisen, ob du wirklich einen neuen Reisetag auswählen willst. Sollte dir das mal versehentlich passieren, kannst du bis zum Vortag um Mitternacht den Reisetag stornieren.

      Wann genau die Verbindungen „fest“ werden, kann ich dir nicht sagen, aber das werde ich bei Interrail nachfragen, sollte ich keine Antwort darauf finden. Ich hab auf jeden Fall 10 Minuten vor Abfahrt noch einen Zug geändert, da wir doch früher am Bahnhof in Bozen ankamen.

      In der App kannst du auf jeden Fall den Ort in einer beliebigen Sprache eingeben, ob auf Deutsch, Englisch oder Italienisch, du wirst die Station finden. Bei Trenitalia selbst muss es aber italienisch sein (mit Ausnahme in Südtirol, da alle Stationen einen italienischen und deutschen Namen offiziell haben).

      Zu deinem letzten Punkt gebe ich dir absolut recht, die Papierform hat seine Vorteile. Da einfach kein System dahinter und du einfach den Zug einträgst, in dem du sitzt. Was ich als Vorteil am Mobile Pass sehe, ist das du ihn auch kurzfristig kaufen kannst (wenn die Post den Pass nicht rechtzeitig zu dir bringen würde sonst) und das ein Ticket mit QR-Code generiert wird, den der Schaffner mit seinem im Land funktionierenden Gerät einscannen kann. Irgendwie musste ich damals mit dem Papierpass immer jeden erklären, was das eigentlich ist und wo die Verbindung steht, was nicht immer einfach ist in einer anderen Sprache.

      Ich hoffe, das hilft dir weiter.
      Lg
      Daniela

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.