Alles zum Interrail Pass

|

Um mit Interrail durch Europa reisen zu können, brauchst du einen Interrail Pass. Auf diesem trägst du deine Fahrten ein und hast somit dein Ticket für jeden Zug.

Welche Interrail Pässe brauchst du?

Bei der Auswahl deines Interrail Passes gibt es verschiedene Möglichkeiten, die du wählen kannst. Dabei gleich zuerst kannst du wählen, ob du ein bestimmtes Land (One-Country) oder alle teilnehmenden Länder (Global Pass) brauchst. Aber damit hört es noch nicht auf. Denn wie willst du reisen: 1. Klasse oder 2. Klasse? Welche Altersgruppe bist du? Wie lange willst du am Weg sein? Wie viele Tage?

Zusammengefasst, du musst dir so einiges überlegen, bevor du auch nur deine Kreditkarte zückst. Aber genau das schauen wir uns hier etwas genauer an.

Weißt du, wie du die Planung deiner Interrail Reise angehen solltest?

Melde dich für meinen Newsletter an und du bekommst den Interrail Planer in PDF

  • 33 Seiten für deine Planung
  • Eigene Seiten zum Ausdrucken die du ausfüllen kannst
  • Erklärungen zu jedem Schritt, weitere Ressourcen, Tipps zur Planung der Route & Reservierungen

One Country oder Global Pass?

Prinzipiell unterscheidet man zwischen zwei Pässen:

  • Ein-Länder-Pass
  • Global-Pass

Dabei sind die Namen ziemlich selbsterklärend. Der Ein-Länder-Pass umfasst ein einziges Land, so bin ich zum Beispiel durch Italien gereist mit meiner Schwester. Und der Global-Pass umfasst 33 europäische Länder.

Den Ein-Länder-Pass kannst du nicht für dein Heimatland bestellen. Auch darfst du beim Global-Pass nur 2-mal in deinem eigenen Land reisen (Aus und Einreise). Beim Ein-Länder-Pass gilt dies allerdings nicht, da darfst du ausschließlich im ausgewählten Land reisen.

Interrail Pässe sind nur für Personen mit Wohnsitz in Europa verfügbar, für alle anderen gibt es den Eurail-Pass. 

Zeitraum, Gültigkeit und Länge deiner Reise

Man kann bei beiden Pässen nun verschiedenen Zeiträume bzw. Häufigkeiten der Zugfahrten buchen. 

Ausschließlich beim Global Pass gibt es die Möglichkeit, einen durchgehenden Pass zu buchen. Dabei stehen dir 15 Tage, 22 Tage, 1 Monat, 2 Monate und 3 Monate zur Verfügung. Bei diesen Pässen kann man an jedem beliebigen Tag in diesem Zeitraum mit dem Interrail Pass Zug fahren. 

Allerdings will man ja auch etwas von den Orten sehen, an die man gelangt, und nicht jeden Tag unbedingt im Zug sitzend verbringen. Da kommen die flexiblen Zeiträume mit fixen Tagen ins Spiel. Der Grundgedanke ist, dass du einen Zeitraum wählst, in dem du reist, dieser zählt ab dem ersten Tag, an dem du eine Zugfahrt in deinen Pass einträgst. Danach hast du die Möglichkeit, an zum Beispiel 5 weiteren Tagen mit dem Zug unterwegs zu sein.

Dünen in der Nähe von Bordeaux
Ein Sprung in den Dünen in der Nähe von Bordeaux

Wir haben genau so ein Ticket gebucht, als wir Frankreich und Spanien sind, mit dem Interrail Pass.

Bei dem Ein-Länder-Pass hast du dabei 3, 4, 5, 6 und 8 Tage innerhalb eines Monats zur Verfügung. Beim Global-Pass kannst du 4, 5, 7 Tage innerhalb eines Monats und 10 oder 15 Tage innerhalb von 2 Monaten buchen.

Prinzipiell ist dein Interrail Pass 11 Monate gültig ab dem Kauf. Aktivieren kannst du ihn in dieser Zeit wann immer du willst und erst nach Aktivierung startet der Ablauf deines Zeitraums.

Altersgruppen & Klassen

Eine weitere Einteilung ist, die speziell den Preis betrifft, in welcher Klasse du reisen willst. Standardmäßig ist natürlich 2. Klasse ausgewählt. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit, den ganzen Trip in 1. Klasse zu erleben. Die Tickets sind dann in etwa um 100 € (je nach Zeitraum) teurer. Der Pass für die 1. Klasse ermöglicht dir auch in der 2. Klasse zu reisen. Das kann sehr nützlich sein, sollte es zum Beispiel in einem Zug gar keine Kategorie der 1. Klasse geben (kleinere Regionalzüge haben das oft gar nicht).

Für alle unter 28 ist das Ticket auch nochmal viel billiger. Bei Interrail ist die Kategorie Jugendlicher nämlich von 12 bis 27 Jahren und erst mit 28+ fällt man in die teurere Kategorie der Erwachsenen. Kinder bis 11 reisen allgemein gratis (ab 4 Jahren, was mit den kleineren ist, hab ich noch nicht ganz herausgefunden) und es gibt auch einen eigenen Preis für Senior (60+) der teurer als die Jugendlichen ist, aber weniger als ein Erwachsener zahlt.

Einen Interrail Pass kaufen

Buchen kannst du den Pass bis zu 11 Monate im Voraus. Der Pass wird dabei auf dich ausgestellt, mit deinem Namen und deinem Wohnsitz, du wirst dich auch ausweisen müssen im Zug, um deine Identität zu beweisen.

Kaufen kannst du den Interrail-Pass an verschiedensten Stellen. So bietet die ÖBB (Österreichisches Bahnunternehmen) die Möglichkeit an allen größeren Bahnhöfen den Pass auszustellen. Und so ist es auch in anderen Ländern. In Deutschland kannst du deinen Pass bei der Deutschen Bahn ganz einfach online bestellen*. Ich würde dir allerdings empfehlen, dass direkt über die Interrail Homepage zu machen. Da hast du dann auch noch detailliertere Informationen und einen schönen Überblick der einzelnen Möglichkeiten.

Über den Dächern von Lissabon

Der Pass wird dir dann zugeschickt. Im Prinzip ist es eine Hülle mit dem Ticket, personalisiert auf dich, und einer freien Tabelle. In dieser Tabelle musst du jede deiner Zugfahrten eintragen und hier wird dann auch „abgestempelt“ vom Schaffner im Zug. Damit wird auch kontrolliert, ob du zum Beispiel bei einem 5 Tage in einem Monat überhaupt noch Tage freihast. Jede Fahrt muss vor Fahrtantritt ausgefüllt werden. 

Ganz neu (für mich zumindest neu) gibt es einen Mobile-Pass. Damit fällt das Zusenden des Passes weg. Man hat alles digital zur Verfügung und trägt auch dort direkt nach der Suche einer geeigneten Fahrt diese Fahrt ein in den Pass. Ich hab diesen bei meiner letzten Interrail Reise verwendet und in diesem Beitrag erfährst du alles darüber, wie der Mobile-Pass von Interrail funktioniert.


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert