Rom in 3 Tagen – Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Für mich ist Rom eine der faszinierendsten Städte in ganz Italien. Neben Pizza und Pasta gibt es so viele Sehenswürdigkeiten, die so weit zurückgehen, dass es uns schwerfällt auch nur daran zu denken wie das Leben damals wohl war. 

Meine liebsten Sehenswürdigkeiten gehen dabei direkt in die Zeit der Römer zurück. Und viele davon hab ich schon mehr als einmal besucht und will trotzdem nochmal zurück. In diesem Beitrag findest du meine Must-See in Rom.

Rom ist groß, aber vieles liegt sehr nah beieinander von den Sehenswürdigkeiten. Ich empfehle dir auf jeden Fall zu Fuß herumzulaufen und alles zu bewundern. Man weiß nie , was man nicht für interessante Bauten um die nächste Ecke findet. 

Kolosseum & Forum Romanum

Ein Besuch in Rom ohne das Kolosseum und das Forum Romanum besucht zu haben geht einfach nicht. Das sind die zwei Klassiker, für die es sich wirklich lohnt, Geld auszugeben. Am besten wäre das Ganze in zwei Tagen zu machen, denn bei beiden geht man ziemlich viel und wird irgendwann müde. 

Jedes Mal, wenn ich das Forum Romanum besuche ist es noch größer als das letzte Mal da dauernd daran gearbeitet wird. Was es einfach auch perfekt macht, jedes Mal wieder aufs neue zu besuchen. 

Tipp für deinen Besucht: Nimm Wasser mit bzw. fülle deine Flasche regelmäßig auf im Forum. Es kann an heißen und sonnigen Tagen etwas anstrengend werden, den Schatten gibt es nicht allzu viel. Also vergiss auf keinen Fall den Sonnenschutz!

22€ Kombiticket

Piazza del Colosseo, 1, 00184 Roma RM, Italy

Im Forum Romanum mit dem Kolosseum im Hintergrund

Trevi-Brunnen

Dreimal musste ich nach Rom, um ihn zu sehen. Den die ersten zweimal wurde er restauriert. Umso beeindruckender ist er aber. Als wir im März in Rom waren, gingen wir jeden Tag hin. Den von allen Brunnen, die es dort gibt, ist er einfach der schönste. 

Versteckt in den Seitengassen, ragt er plötzlich hoch über einen hinauf. Und wenn man früh genug kommt, dann sieht man ihn vielleicht sogar mit nicht zu vielen Menschen.

Gratis

Piazza di Trevi, 00187 Roma RM, Italien

Trevi-Brunnen von Rom

Terme di Caracalla

Bei unserer letzten Reise nach Rom war ich zum ersten Mal auch in den Thermen von  Caracalla. Sie liegen etwas unterhalb vom Kolosseum und es hatten sich nicht allzu viele Touristen dort hin verirrt. Es war daher sehr ruhig dort und richtig angenehm. Speziell nachdem wir am Vortag im Forum Romanum waren, in dem die Hölle los ist natürlich.

8 € (+2 € bei online Kauf)

Viale delle Terme di Caracalla, 00153 Roma RM, Italy

Pantheon

Das Pantheon ist ein beeindruckendes Gebäude, wenn man bedenkt, wann es erbaut wurde und welche Schwierigkeit dabei die Kuppel dargestellt haben muss. Von außen ist das Gebäude genau so beeindruckend wie von innen. Und überraschenderweise ist der Eintritt sogar gratis. 

Gratis

Piazza della Rotonda, 00186 Roma RM, Italien

Pantheon in Rom

Piazza San Pietro – Vatikan

Wenn man in Rom ist, muss man natürlich zumindest auf den großen Platz vor der St. Peter’s Basilica gehen. Wer auch gerne in die Kirche will, sollte früh aufstehen, denn hier ist immer viel los und die Schlangen sind ewig lang.

Ich war einmal die ganze Tour in der Basilica mit Besichtigung der Kuppel, was wirklich beeindruckend ist. Allerdings ist mir eindeutig zu viel los, um das bei jedem Besuch als muss zu haben. 

Also plane deinen Besuch wirklich gut, wenn du hinein willst. Ansonsten, den Platz muss man besucht haben, wenn man schon in Rom ist. 

Gratis (der Platz)

Piazza San Pietro, 00120 Città del Vaticano, Vatican City

Ausblick auf Vatikan von der Ponte Umberto I

Trastevere – Viertel von Rom

Nur durch Zufall sind wir durch dieses Hippe viertel gelaufen. Es strahlt sofort eine Atmosphäre aus, die einen zum Bleiben verführt. Mit vielen kleinen Restaurants und Bars, die alle leckeres Essen servieren hat man auch genug Grund hier herzukommen. Leckere Eisdielen und immer etwas los, ein Besuch rentiert sich.

Die Beschreibung auf Google Maps dazu sagt einfach alles, was man wissen muss:

“Das flippige und trendige Bohème-Viertel Trastevere war vor Jahrhunderten die Heimat der Arbeiterklasse. Bekannt ist die Gegend für ihre traditionellen und innovativen Trattorias, Craft-Bier-Bars, Kunsthandwerksläden, einfachen B&Bs und Budget-Hotels.”

Supermarkt erkunden

Prinzipiell, muss ich eingestehen, ist das eine meiner Lieblingsaktivitäten in jedem Land. Klingt vielleicht etwas langweilig, aber ich find es mega spannend was andere Länder so in ihrem Supermarkt haben. 

Und in Italien gleich doppelt. Zwischen Buffalo Mozzarella, Parmesan, frischer Pasta, frischem Fisch und Fleisch läuft einem einfach das Wasser im Mund zusammen. Gott sei Dank hatten wir auch ein Airbnb zum Kochen, dass der Besuch auch sinnvoll war.

Supermarktkette, die ich empfehlen kann: CONAD

Spanische Treppe

Die Spanische Treppe ist eine geschwungene Treppe, die von einem Platz zu einer höher gelegenen Kirche führt. Im Sommer ist das der perfekte Platz, um sich mit einem leckeren Eis einzusitzen und den Trubel zu beobachten. Um es liegt auch perfekt am Weg zwischen Trevi-Brunnen und unserer nächsten Sehenswürdigkeit.

Gratis

Piazza di Spagna, 00187 Roma RM, Italien

Terrazza del Pincio & Piazza del Popolo

Den schönsten Sonnenuntergang sieht man von der Terrazza del Pincio. Aber auch in der Früh ist der Platz und die Aussicht darüber auf jeden Fall sehenswert. Das Beste ist, dass alles ziemlich am Weg liegt. Vom Trevibrunnen geht man nur 10 Minuten zur Spanischen Treppe, von dort ist es ein Katzensprung zum Piazza del Popolo, direkt darüber liegt die Terrazza mit der tollen Aussicht, und genau hier startet der Park, um zum Asklepios Tempel zu kommen, unseren nächsten Punkt. 

Gratis

Salita del Pincio, 00187 Roma RM, Italien
Piazza del Popolo, 00187 Roma RM, Italien

Asklepios Tempel

Vielleicht ist der Asklepios Tempel nicht ganz so spektakulär wie die restlichen römischen Bauten, aber er ist schon einen Ausflug wert und auf jedem Fall ein Foto wert! Wenn man danach noch Lust hat, kann man auch ganz schön durch den ganzen Park schlendern und die Ruhe genießen. 

Gratis

Via Ulisse Aldrovandi, 6, 00197 Roma RM, Italien

3 Tage in Rom – Was machen?

Wenn du wie wir nur auf einen kurzen Abstecher in Rom bist, musst du natürlich deine Route etwas optimieren. Deine Füße schmerzen gewiss danach, das kann ich dir jetzt schon sagen. Hier findest du meine Empfehlung, wie du die Sehenswürdigkeiten auf deine 3 Tage in Rom verteilst.

Tag 1: Rom erkunden

Je nachdem um wie viel Uhr du ankommst, geht sich an diesem Tag mehr, oder eben weniger aus. Meine Empfehlung für den ersten Tag in Rom ist die Stadt einfach kennenzulernen, was gleichzeitig heißt viele Sehenswürdigkeiten sehen.

  • Pantheon
  • Trevi-Brunnen
  • Spanische Treppe
  • Terrazza del Pincio & Piazza del Popolo
  • Asklepios Tempel
  • Supermarkt erkunden

Tag 2: Antike Rom vom feinsten

Für deine Füße wird der zweite Tag nicht einfacher, aber er bringt dich auf jeden Fall tief in die Antike hinein. Nämlich mit den zwei wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Rom.

Wenn du das Forum Romanum über einen der hinteren Ausgänge verlässt, kommst du fast direkt zum Viktor-Emanuelsdenkmal welches auch sehr beeindruckend ist. Von dort ist es nur mehr ein Katzensprung nach Trastevere, um den Abend gemütlich und bei einem leckeren Abendessen ausklingen zu lassen. 

  • Kolosseum & Forum Romanum
  • Viktor-Emanuelsdenkmal
  • Trastevere

Tag 3: Vatikan 

Am dritten Tag starten wir ganz hinauf. Ich würde dir Empfehlen bei der Brücke Ponte Umberto I einen halt einzuplanen, den von dort hast du einen wunderschönen Ausblick auf den Vatikan und das perfekte Foto. Von dort kannst du gemütlich bis zur Engelsburg spazieren. Wenn du Zeit hast, kannst du dir diese sogar anschauen, allerdings wenn du auch in die St. Peters Basilika willst, solltest du das vorher machen. Von der Engelsburg ist es dann nicht mehr weit bis zum Piazza San Pietro, mitten im Vatikan.

  • Ponte Umberto I
  • Engelsburg
  • Vatikan

Suchst du eine Tour in Rom?

Manchmal ist es das beste was du machen kannst um eine Stadt kennenzulernen dich einer Tour anzuschließen. Spezielle eine Free Walking Tour gleich am ersten Tag ist ein kleiner Geheimtipp von mir. Mein lieblings Touren kommen dabei von Civitatis, aktuell gibt es leider noch keine Deutschen Touren, aber ich selbst mach am liebsten alles in Englisch um nicht nur Deutsche zu treffen. Hier hast du eine Auswahl der englischen Touren von ihnen die ich dir nur wärmestens Empfehlen kann:

Weitere Empfehlungen für deine Reise nach Rom

Reiseführer antikes Rom: Ich liebe die Geschichte Roms und stelle mir am liebsten vor, wie es wohl war, damals gelebt zu haben. Und eines der besten Bücher und Reiseführer, die ich bisher gelesen habe, ist „Ganz Rom in 7 Tagen: Ein Zeitreiseführer in die Antike*“ – du wirst dabei als Tourist durch das Rom im 2. Jahrhundert geführt. Unterhaltsam und du erfährst soviel über die Geschichte und Nutzung der Gebäude, denen du später in ganz Rom begegnest!

Als wir im März in Rom waren, war dies wirklich mein Reiseführer. Und es ist interessant, was man sich so alles merkt, wenn man dann plötzlich vor diesen Gebäuden steht. Das antike Rom erwacht fast schon wieder zum Leben.

Wer sich für dieses Thema interessiert, sollte sich auch alle anderen Bücher von Karl-Wilhelm Weeber* ansehen. Er schreibt sehr unterhaltsam und seine Titel klingen allesamt mega interessant. Von „Couchsurfing im alten Rom*“ bis hin zum „Zeitreiseführer für Pompeii*“, ich kann ihn nur wärmstens empfehlen.


Alle mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-/Partnerlinks. Das heißt, wenn du auf den Link klickst und über diesen ein Produkt kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Das hilft mir diesen Blog aufrechtzuerhalten und dir immer wieder neue Inhalte zu liefen. Das ändert aber nichts an meiner Unabhängigkeit als Blogger, ich empfehle nur Dinge, an die ich auch selbst glaube oder selbst interessant finde und gebe dir meine ehrliche Meinung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.