Detailierte Planung vs. Flexibilität – Die Balance finden

Wenn du reist, möchtest du so flexibel wie möglich und so durchgeplant wie nötig sein. Aber was bedeutet das bei der Planung deiner Reise? Wie bleibt man flexibel und hat dennoch nichts vergessen?

Heutzutage ist es möglich, fast deine ganze Reise von zu Hause aus zu planen, von deinem Computer aus. Du findest Beiträge und Blogs zu fast jedem Ort. Du kannst Flüge, Buspläne, Sehenswürdigkeit nachschlagen. Du kannst Hostels und Restaurants vergleichen. Und du kannst einfach alles schon vor der Reise buchen.

Es gehört zwar zur Reise dazu, sich zu begeistern und alles nachzuschlagen bereits bevor man in den Flieger steigt, aber man sollte nicht alles von zu Hause aus buchen. Du fragst dich vielleicht, warum nicht? Wenn du bereits alles geplant hast kannst du entspannt sein, verpasst keine Sehenswürdigkeit die du auf deiner Bucket List hast, die Flüge sind vielleicht sogar günstiger und du hast einen Promo-Code des Hostels bei Google gefunden.

Warum sollte man also flexibel bleiben?

Obwohl man alles nachschlägt und stundenlang im Internet sucht, gibt es einige Dinge, die man nur lernt, während man schon unterwegs ist. Hier die Hauptquellen die du auf deiner Reise haben wirst.

  1. Mündliche Empfehlungen sind immer noch die Besten

Du wirst andere Reisende treffen, du wirst dich mit ihnen unterhalten und sie werden dir Empfehlungen von Orten geben, die du bei deinen Recherchen vielleicht gar nicht gefunden hast. Und das sind einfach die Besten Orte an die du gehen kannst.

Ich liebe es, nach Empfehlungen zu reisen. Einige der schönsten Orte habe ich nur gesehen, weil mir jemand beim Frühstück davon erzählt hat. Diese Empfehlungen sind pures Gold, vor allem weil diese Reisenden einem oft sagen können, wie man dorthin kommt, was es kostet und wo man übernachten sollte.

  1. Reisendpartner die du eben erst kennenlernst

Gerade wenn man alleine reist, trifft man vielleicht Leute, mit denen man gerne eine Zeit lang zusammen reisen würde. Und wahrscheinlich haben diese Leute nicht den gleichen Flug gebucht wie du, oder das gleiche Hostel von 100 in einer Stadt. Und glaub mir, du willst in diesem Moment die Flexibilität haben, dich zu entscheiden, bei ihnen zu bleiben.

Wo Planung wichtig ist

Es gibt einige Dinge, die du von zu Hause aus buchen solltest. Einige davon sind sehr offensichtlich und andere ergeben sich aus den oben genannten Punkten.

  1. Dein Hinflug

Ohne den ersten Flug wirst du nicht an deinem Ziel ankommen, also ist es wirklich essenziell, dass du diesen vor deinem Reiseantritt buchst.

  1. Deine erste Nacht

Besonders als Frau komme ich nicht gerne in einer fremden Stadt an , fühle mich verloren und muss mir eine Unterkunft suchen. Und da ich mich selbst ein wenig kenne, buche ich immer zwei oder drei Nächte, für den Fall, dass ich einen Jetlag und Kulturschock habe und einige Tage brauche um mich einzufinden.

  1. Dein Heimflug (vielleicht)

Vor allem, wenn du nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung hast, weil du zurück zur Arbeit oder zur Uni musst, empfehle ich dir, deinen Rückflug schon vor der Abreise zu buchen. So hast du ein festes Datum, und bei Langstreckenflügen ist es sicher günstiger, früher zu buchen als in letzter Minute. Auch musst du darauf achten das viele Länder dich nicht einreisen lassen ohne eine gebuchte Ausreise. Diese muss nicht umbedingt der Rückflug sein, es gibt genug Methoden etwas vorweisen zu können ohne ein Vermögen auszugeben und seine Flexibilität zu verlieren.


Resümee

Beim Reisen geht es vor allem um die Erfahrungen, die man macht, und die Menschen, die man trifft. Ich kann es nicht oft genug sagen, es ist nie das Abhaken aller Kästchen deiner Bucket List von Sehenswürdigkeiten und es hängt auch nicht so sehr von dem Ort ab, an den du reisen willst. Versteif dich also nicht zu sehr auf einen Plan, sondern vertrau ein bisschen auf deinen Bauch und lass dich vom Abenteuer des Reisens dorthin führen, wo es dich hinführen will.


Folge mir für aktuelle Trips auf Instagram oder Pinterest

Hier findest du ähnliche Beiträge

Das allerneuste von meinem Instagram Profil


1 Gedanke zu „Detailierte Planung vs. Flexibilität – Die Balance finden“

Schreibe einen Kommentar