Salveinssee und Grieskogel | Innsbruck und Umgebung

Lesedauer < 1 Minute

Jede Jahreszeit hat seinen eigenen Flair, aber der Herbst ist für mich nochmal etwas ganz Besonderes. So viele Farben, und speziell warme Farben, sieht man in keiner anderen Jahreszeit.

Es ging diesmal auf die Neue Magdeburger Hütte, eine einfache Route auch wenn der Rückweg etwas schwieriger war.

Herbstwanderung um Grinzens

Die Route

Unsere letzte Route für heuer führte uns von Grinzens zum Salfeinssee und weiter zum Grieskogel.

Wir starteten mit dem Bus von Innsbruck nach Grinzens. Von dort geht es steil hinauf zum Figl, ein Gipfel der noch vor dem Salfeinssee liegt. Dieser Weg ist eher steil, und auch wenn am See die Hölle los war, diesen Weg wählte fast keiner zum rauf gehen.

Richtig idyllisch konnten wir die herbstlichen Farben genießen und den traumhaften Wald der schon fast etwas an den Wald um Vegabano in Spanien (Picos de Europa) erinnert.

Der Salfeinssee selbst ist mehr ein Tümpel oder kleiner Teich als wirklich ein See. Allerdings ist das vielleicht direkt nach der Schmelze im Frühling etwas anders.

Weiter gings dann zum Grieskogel, der wirklich sehr nah und leicht zu erreichen ist. Für den Rückweg beschlossen wir runter bis zur Kemater Hütte zu gehen und dann über den Forstweg zurück nach Grinzens. So konnten wir die Route zirkular machen anstatt nur hin und zurück.

Musik

Diesmal kommt die Musik von Epidemic Sound. Eine Seite auf der du royalty free Musik findest für deine Projekte.


Folge mir für aktuelle Trips auf Instagram oder Pinterest

Hier findest du ähnliche Beiträge

Das allerneuste von meinem Instagram Profil


Schreibe einen Kommentar