Interrail Italien 2015

Reiseroute

5 Tage

Beginnend in Innsbruck mit dem Zug nach Florenz. Von Florenz mit dem Zug nach Rom, wo wir die meisten Tage verbrachten, und dann zurück nach Innsbruck mit einem Stopp in Verona.

Sehenswürdigkeiten

  • Florenz
  • Rom
  • Verona

Begleitung

Meine kleine Schwester. Das war eigentlich mein Geschenk zu ihrem 18. Geburtstag. Wir haben schon ein bisschen Angst, wenn in zwei Jahren unser kleiner Bruder 18 wird, denn er will nach Japan fliegen (nicht ganz in unserem Budget).

Geschichte

Wir waren gerade dabei in den Zug einzusteigen, als unsere Mutter anrief. Das Krankenhaus hatte gerade angerufen, unser Opa würde bald sterben. Also nicht der beste Start für diese Reise, eigentlich nicht einmal ein Start, da wir in einen Zug umstiegen, um sofort zum Krankenhaus zu fahren, um unseren Opa zu begleiten in seinen letzten Stunden.

Trotzdem fuhren wir eine Woche später, nach der Beerdigung, auf dieselbe Reise. Das Gute war, dass wir Interrail-Tickets hatten und sehr flexibel mit dem Reisezeitraum waren. Und die Hostels ließen uns alle die Termine unseres Aufenthalts aufgrund des außergewöhnlichen Falls ändern.

Also starteten wir eine Woche später ganz aufgeregt nach Italien. Um jeden Tag Pizza und Spaghetti zu essen. Guten Wein zu trinken. Den Dom von Florenz erklimmen, das Kolosseum und das Forum Romanum besuchen, in den Vatikan gehen und Julias Terrasse in Verona sehen.

Es war eine wirklich schöne Reise, die wir hatten, und ich bin mir sicher, dass unser Opa das auch so gewollt hätte.


Folge mir für aktuelle Trips auf Instagram oder Pinterest

Hier findest du ähnliche Beiträge

Das allerneuste von meinem Instagram Profil


Schreibe einen Kommentar